Abschlussprüfung Verkäufer 2020

Abschlussprüfung zum/r Verkäufer/-in im Einzelhandel

VerkäuferInnen: Service-Experten des Einzelhandels

Verkäufer und Verkäuferinnen arbeiten in erster Linie im Einzelhandel. Hier gibt es viele Möglichkeiten, da die Sparten breit gefächert sind – vom Bäcker über Sanitätshaus und Sportfachgeschäft bis zum Fahrradladen und Elektromarkt. Besonders wichtig sind der freundliche Umgang mit Kunden und die Fähigkeit, auf Basis einer fundierten Produktkenntnis adäquate Kundenberatung zu gewährleisten.

In unserem Ratgeber findest du alles, was im Zusammenhang mit der Abschlussprüfung Verkäufer 2020 wichtig ist. Wir informieren dich über Prüfungsthemen, Themeninhalte und Prüfungsabläufe und beantworten die wichtigsten Fragen. Zum Schluss geben wir dir nur ein paar Empfehlungen zur Prüfungsvorbereitung auf den Weg.

Allgemeine Informationen zur Abschlussprüfung Verkäufer 2020

 

Die während der Ausbildung innerhalb des Ausbildungsrahmenplanes und des Berufsschulunterrichts vermittelten Kenntnisse und Fertigkeiten im Ausbildungsberuf Verkäufer sind Basis der Abschlussprüfung, die am Ende des zweiten Ausbildungsjahres abgelegt wird.

 

Hinweis: Wenn du eine Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel absolvierst, entspricht diese hier beschriebene Prüfung dem ersten Teil der sogenannten gestreckten Abschlussprüfung. Der zweite Teil erfolgt dann zum Ende des dritten Ausbildungsjahres.

Die Abschlussprüfung Verkäufer 2020 besteht insgesamt aus drei schriftlichen Teilprüfungen sowie einem Fachgespräch. Die Prüfungsaufgaben unterteilen sich in verschiedene Gebiete.

 

Gewichtung und Bearbeitungszeit der Prüfungsteile

Insgesamt setzt sich das Ergebnis deiner Abschlussprüfung gemäß folgender Gewichtung zusammen. Die Bearbeitungszeiten findest du in Klammern:

 

  • Verkauf und Marketing 25 %                                          (90 Minuten)
  • Warenwirtschaft und Rechnungswesen 15 %                (60 Minuten)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde             10 %                    (60 Minuten)
  • mündliche Prüfung 50 %                                                 (20 Minuten)

Die schriftliche Prüfung Verkäufer 2020

 

Die dreiteilige schriftliche Prüfung umfasst nachfolgende Themenbereiche und Inhalte:

Das Prüfungsthema „Verkauf und Marketing“ umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Umgang mit Kunden
  • Grundlagen Beratung & Verkauf
  • Information & Kommunikation
  • Warensortiment
  • Servicebereich & Kasse
  • Marketinggrundlagen

 

Für die Prüfungskategorie „Warenwirtschaft und Rechnungswesen“ solltest du dich auf diese Themen vorbereiten:

  • Kalkulationsarten
  • Grundlagen Rechnungswesen und Warenwirtschaft

In diesem Bereich erwarten dich beispielsweise Fragen zur Bezugspreisermittlung, der Gewinn- und Verlustrechnung oder zur Kassenabrechnung.

 

Im Bereich „Wirtschaft- und Sozialkunde“ musst du mit Fragen zu unterschiedlichen Themen wie Zusammenarbeit, Recht und Wirtschaft rechnen. Inhaltlich dreht es sich um rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen sowie um die menschliche Arbeit in Betrieben.

Die mündliche Abschlussprüfung Verkäufer 2020

 

Sechs bis acht Wochen nach der abgelegten schriftlichen Prüfung erfolgt die Einladung zum mündlichen Teil der Abschlussprüfung, dem fallbezogenen Fachgespräch. Dieser Einladung kannst du alle wichtigen Daten und Informationen wie Datum, Uhrzeit und Ort und auch das Ergebnis (erreichte Punktzahl) der schriftlichen Prüfung entnehmen.

 

Das fallbezogene Fachgespräch dauert etwa 20 Minuten und thematisiert eine Warengruppe, die du im Vorfeld ausgewählt und bei der Anmeldung angegeben hast. Während der mündlichen Prüfung sollst du zeigen, dass du in der Lage bist, praxisorientierte Problemstellungen zu analysieren und im Sinne des Kunden lösen zu können.

 

Vorteil: Nutze die Chance durch die Wahl einer Warengruppe, die dir besonders gut liegt, um ein besonders gutes Ergebnis zu erzielen. Aus nachfolgenden Warengruppen kannst du z.B. wählen:

 

  • Ernährung
    (u. a. Reform- und Diätwaren, Genuss- und Nahrungsmittel)
  • Auto & Fahrrad
    (Kfz-Zubehör und -teile, Tankstelle, Fahrräder)
  • Mode
    (u. a. Bekleidung, Schuhe, Textil allgemein, Sanitätsbedarf, Seifen und Parfümerie, Uhren und Schmuck)
  • Technik
    (Unterhaltungselektronik, elektrische Küchen- und Hausgeräte, neue Medien)
  • Vario
  • Wohnen
    (Baumarkt/Heimwerker, Pflanzen und Gartenbedarf, Papier und Schreibwaren, Möbel und Polsterwaren, Tiernahrung/Zoologie)

Im Anschluss an die mündliche Abschlussprüfung beraten sich die Prüfer. Sie teilen dir direkt danach mit, ob du die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert hast (oder nicht). Hast du den mündlichen Teil, der mit 50 % in die Gesamtwertung einfließt, nicht bestanden, kannst du diesen Prüfungsteil nach einem halben Jahr wiederholen.

Hinweis: Entscheidest du dich später doch noch dazu, das dritte Ausbildungsjahr anzuhängen, wird die in dieser mündlichen Prüfung erzielte Note gestrichen.

 

Ablauf der mündlichen Prüfung

Achtung: Denke daran, Lichtbild, Taschenrechner und dein Berichtsheft (vollständig ausgefüllt, mit allen notwendigen Unterschriften) zur Prüfung mitzubringen. Ohne Berichtsheft wirst du nicht zugelassen! Nachstehend nun der ungefähre Ablauf der mündlichen Prüfung.

Du befindest dich mit drei Prüfern (meist ein Berufsschullehrer, zwei Führungskräfte) in einem Raum. Zu Beginn stellst du dich dem Prüfungsausschuss kurz vor und berichtest während eines kurzen Smalltalks von deiner Ausbildung.

 

Gesprächsvorbereitung

Anschließend erhältst du zwei Fälle aus der von dir ausgewählten Wahlqualifikation, von denen du einen auswählst. Im Anschluss überlegst du innerhalb von maximal 15 Minuten eine Lösung. Hierfür stehen dir Papier und Stift zur Verfügung; bewertet wird allerdings nur dein mündlicher Vortrag. Während deiner Vorbereitungszeit werden die Prüfer einen Blick in dein Berichtsheft werfen.

 

Dein Fallgespräch beginnt

Nach der Vorbereitungszeit beginnt die 20-minütige mündliche Prüfung. Deine vorher aufgezeichneten Notizen kannst du als Leitfaden für das Fallgespräch nutzen. Am Ende des Gesprächs bedankst du dich und wartest draußen auf die Bekanntgabe deines Prüfungsergebnisses.

Bitte denke daran, dass die Prüfer lediglich die Aufgabe haben, deinen Wissensstand zu prüfen. Sie müssen falsche Antworten nicht korrigieren! Und noch ein Tipp: Versuche, stets kurze und prägnante Antworten zu geben!

 

Wann ist die Abschlussprüfung bestanden?

Folgende Ergebnisse müssen erzielt worden sein, damit du die Prüfung bestanden hast:

In maximal zwei der schriftlichen Prüfungsteile darfst du nicht schlechter als mit „ausreichend“ (Note 4) abgeschlossen haben. Auch im Fachgespräch muss mindestens die Note „ausreichend“ erzielt worden sein.

Wurde ein Prüfungsteil mit „ungenügend“ (Note 6) bewertet, hast du die Abschlussprüfung nicht bestanden.

Hast du in zwei schriftlichen Prüfungsteilen die Note „mangelhaft“ (Note 5) erreicht, kannst du in die mündliche Nachprüfung gehen, die direkt an die mündliche Prüfung anschließt.

 

Hinweis: Hast du dich bei Ausbildungsstart dazu entschlossen, das dritte Ausbildungsjahr an die Ausbildung zum Verkäufer/zur Verkäuferin anzuschließen, fließen die Ergebnisse der oben beschriebenen Prüfung zum Ende des dritten Ausbildungsjahres unverändert in den zweiten Prüfungsteil ein. Allerdings greift dann eine andere Gewichtung (15 %, 10 % und 10 %), da mit „Geschäftsprozesse im Einzelhandel“ ein weiteres Prüfungsfach hinzukommt.

Prüfungsvorbereitung Abschlussprüfung Verkäufer

 

Abschließend haben wir noch ein paar grundsätzliche Tipps für die Vorbereitungsphase.

Wie vor jeder Klausur oder Prüfung ist es immer vorteilhaft, frühzeitig mit der Vorbereitung zu beginnen. Nur so wird es dir gelingen, dein gelerntes Wissen zu verinnerlichen und auf den Punkt abrufen zu können.

 

Ein weiterer hilfreicher Tipp ist, nicht bis zur letzten Minute zu pauken, sondern die Vorbereitungsphase drei bis fünf Tage vor dem Prüfungstermin zu beenden. In den letzten Tagen vor der Prüfung genügt es, das Erlernte zu wiederholen. Mach dich nicht verrückt, sondern verlasse dich voll und ganz auf deine gute Vorbereitung.

 

Wichtige Hilfestellungen

Zum Abschluss noch eine paar wichtige Formeln, mit deren Hilfe du bestimmte Berechnungen sicher durchführen kannst:

Zinsrechnung:

Zinsen = Kapital x Zinssatz x Tage

100 x 360

 

Den Lager- bzw. Meldebestand berechnest du wie folgt:

Meldebestand = (Ø Tagesabsatz x Lieferzeit in Tagen) + Mindestbestand

 

Für die Berechnung unterschiedlicher Kosten auf Basis der Bestellmenge gehst du wie folgt vor:

Bestellkosten               =          Bestellkosten je Bestellung x Anzahl Bestellungen

Lagerkosten                 =          Lagerkosten je Stück x Bestellmenge

Gesamtkosten             =          Lagerkosten + Bestellkosten

Bestellmenge              =          Jahresbedarf : Anzahl Bestellungen

 

Eine vollständige Formelsammlung Verkäufer findest du hier.

Für eine erfolgreiche Abschlussprüfung Verkäufer 2020 wünschen wir dir eine optimale Vorbereitungszeit und viel Glück!

60 original mündliche Prüfungen Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel

Formelsammlung Verkäufer

Du kannst Dir die Bücher in unserem Shop ansehen.