mündliche prüfung büromanagement

Du bist ein Organisationstalent, Kommunikationsstark und arbeitest gerne mit dem PC?

Außerdem bist du Teamfähig, liebst abwechslungsreiche Tätigkeiten und bist flexibel, arbeitest sorgfältig und auf dich kann man sich verlassen?

Dann ist der Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement genau das richtige für dich.

Idealerweise verfügst du über mindestens einen Realschulabschluss. Du arbeitest gerne selbstständig, kannst dich gut strukturieren, hast eine gute Ausdrucksweise und bist vielfältig einsetzbar, dann ist der Ausbildungsberuf zum Kaufmann/frau für Büromanagement  für dich der ideale Beruf.

Als Kaufmann/frau für Büromanagement kannst du in den folgenden Branchen arbeiten, in der Industrie und im Handel, im Handwerk, bei Verbänden, Organisationen  und in der öffentlichen Verwaltung.

Der Bereich Büromanagement beinhaltet überwiegend die Aufgabenerledigung am PC, du solltest fit sein in Rechtschreibung und Grammatik, im Umgang mit modernen Kommunikationssystemen, in Mathematik und zumindest eine Fremdsprache beherrschen.

Du erlernst komplexe Unternehmens- und Büroprozesse zu bearbeiten zu organisieren und zu koordinieren und führst bürowirtschaftliche Abläufe durch.

Der Beruf des Kaufmann/frau für Büromanagement ist sehr vielseitig, da du nahezu in sämtlichen Unternehmensbereichen, wie Einkauf und Logistik, kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Auftragsteuerung und Koordination, Marketing und Vertrieb, Personalwirtschaft einsetzbar bist.

Deine Ausbildung zum Kaufmann/frau für Büromanagement dauert drei Jahre und ist dual angelegt. Für dich bedeutet das, du bekommst den theoretischen Teil deiner Ausbildung entweder an einen oder zwei Tagen in der Woche in der Berufsschule vermittelt oder über ein paar Wochen am Stück, in einem sogenannten Blockunterricht. Deine praktische Ausbildung absolvierst du in einem der folgenden Branchen, in der Industrie und im Handel, im Handwerk, bei Verbänden, Organisationen  oder in der öffentlichen Verwaltung.

Bereits bei der Unterzeichnung deines Ausbildungsvertrages musst du dich für zwei  Wahlqualifikationen entscheiden. Hier solltest du dich am besten mit deinem Ausbilder austauschen warum dein Unternehmen u.U. welche Variante bevorzugt.

Die Wahlqualifikationen der Kauffrau für Büromanagement

  1. Auftragssteuerung und -koordination hierzu gehören die Vorbereitung, Abwicklung und der Abschluss von Aufträgen sowie deren Nachbearbeitung.
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle beinhaltet die Kosten- und Leistungsrechnung, das Controlling und die Finanzbuchhaltung.
  3. Kaufmännische Abläufe in kleinen mittelständischen Unternehmen, umfassen die fortlaufende Buchführung, betriebliche Kalkulationen und Auswertungen sowie die Entgeltabrechnung.
  4. Einkauf und Logistik befasst sich mit den operativen und strategischen Prozesse im Einkauf, der Lagerwirtschaft und der Bedarfsermittlung an Waren/Dienstleistungen.
  5. Marketing und Vertrieb beschäftigt sich mit Kundenbindung und Kundenbetreuung, die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen sowie mit aktivem Marketing.
  6. Personalwirtschaft, umfasst die Personalsachbearbeitung, Personalentwicklung und Personalbeschaffung.
  7. Assistenz und Sekretariat beinhaltet die allgemeine Führung des Sekretariats, die Koordinierung von Terminen und die Erledigungen der externen/internen Korrespondenz.
  8. Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltungsmanagement befasst sich mit der Öffentlichkeitsarbeit und dem Veranstaltungsmanagement.

 

Machst du deine Ausbildung im öffentlichen Dienst stehen dir zusätzlich folgende Wahlqualifikationen zur Auswahl: Verwaltung und Recht und öffentliche Finanzwirtschaft.

Dein Ausbildungsbetrieb hat dir zwischen dem 16. und 36. Ausbildungsmonat die praktischen Grundlagen deiner gewählten Wahlqualifikationen zu vermitteln.

 

Deine durchschnittliche Ausbildungsvergütung liegt in den westdeutschen Bundesländern im ersten Ausbildungsjahr bei 897 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr bei 965 Euro und im dritten Ausbildungsjahr bei 1053 Euro.

Deine durchschnittliche Ausbildungsvergütung liegt in den ostdeutschen Bundesländern im ersten Ausbildungsjahr bei 822 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr bei 889 Euro und im dritten Ausbildungsjahr bei 977 Euro.

Die Höhe deiner Ausbildungsvergütung kann je nach Bundesland schwanken.

 

In deinen ersten beiden Ausbildungsjahren lernst du in der Berufsschule verschiedene theoretische Grundlagen geschäftlicher Prozesse kennen.

In deiner praktischen Ausbildung lernst du die theoretischen Grundlagen in den geschäftlichen Prozessen umzusetzen.

Hier ein kleiner Bereich deiner  zukünftigen Aufgabenbereiche.

Du bist verantwortlich für die Erledigung des internen und externen Schriftverkehrs und Statistiken, wie z.B. Geschäftsbriefe an Kunden, Protokolle zu Besprechungen, Berichte für die unterschiedlichen Abteilungen,  Analyse und Auswertung von  Statistiken etc. Für die Bestellungen der Büromaterialien bist du zuständig.

Du planst und organisierst den Ablauf von Terminen, bereitest Besprechungen vor oder managst Projektabläufe oder koordinierst Dienstreisen. Zu deinen Aufgaben gehörten auch Verwaltungsaufgaben, wie z.B. die Erstellung von Rechnungen, du bearbeitest Aufträge, legst die Kundenakten an und bist für den Zahlungsverkehr mit Banken zuständig. Du organisierst den Postverkehr und  behältst die Buchhaltung und das Rechnungswesen im Auge.

Als Kaufmann/frau für Büromanagement unterstützt du auch die Personalverwaltung, führst die Personalakten und  nimmst die Personalbedarfs- und Einsatzplanung vor und du bist für die Bearbeitung der Urlaubs- und Krankheitsmeldungen der Mitarbeiter verantwortlich und vieles mehr.

Du unterstützt auch das Marketing und den Vertrieb, engagierst dich in der  Öffentlichkeitsarbeit  oder Veranstaltungsmanagement.

Gestreckte Abschlussprüfung Büromanagement

 

In dem Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement gibt es keine Zwischenprüfung.  Eine gestreckte Abschlussprüfung bedeutet, dass deine Abschlussprüfung innerhalb deiner Ausbildungsdauer aufgeteilt, also gestreckt wird.

Im zweiten Ausbildungsjahr legst du zu den bereits erlernten Grundlagen den Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab, der Prüfungsbereich umfasst das Informationstechnische Büromanagement.

 

Der Teil 1 der gestreckten Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen Teil, den du computerunterstützt bearbeiten musst. Innerhalb 120 Minuten löst du die gestellte Aufgabe.

Du bekommst eine betriebliche alltägliche Aufgabe gestellt, die du dann mittels eines Textverarbeitungs- und eines Tabellenkalkulationsprogramms bearbeitest.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Informationstechnisches Büromanagement

 

Du arbeitest im Einkauf der Firma Müller GmbH, Splitstraße 2, 86150 Augsburg.

Arbeitssituation: Der Abteilungsleiter Herr Friedrich ruft dich an und teilt dir mit, der bisherige Kopierpapier – Lieferant „Maier“ beliefert wegen Geschäftsaufgabe die Firma Müller zukünftig nicht mehr.

Der Abteilungsleiter Herr Friedrich möchte nun von dir folgende Aufgaben erledigt haben:

 

  1. Erstellung eines Formular (Online-Formular)

Du sollst ein neues Dokument erstellen, eine sogenannte Hausmitteilung.

Für die korrekte Lösung der Aufgabe 1 erhältst du insgesamt (Punkte 16).

 

  1. Ermittlung des Bedarfs an Kopierpapier

2.1.Darstellung der Bedarfsermittlung mit aufsteigender Artikelnummer der Warengruppe Papier. Du sollst folglich den Lagerbestand überprüfen.

2.2. Du erstellst hierzu in einer Exceltabelle  den Bedarf gemäß einer zur Verfügung gestellten Vorlage.

2.3. Du überprüfst, ob der Meldestand für die Bestellung von Kopierpapier bereits erreicht wurde.

2.4. Du hast die Tabelle dementsprechend ausgefüllt und sollst nun mittels eines Diagramms den Melde- und den aktuellen Bestand an Kopierpapier darstellen, gemäß einer zur Verfügung gestellten Vorlage.

Für die korrekte Lösung der Aufgabe 2 erhältst du insgesamt (20 Punkte).

 

  1. Vergleich der drei vorgelegten Angebote

3.1. Von den drei Angeboten sollst du den jeweiligen Bezugspreis für das Kopierpapier kalkulieren für eine Bestellmenge von 1500 Pakete.

3.2. Mittels einer Berechnungsformel ermittelst du den günstigsten Anbieter.

3.3. Den günstigsten Bezugspreis ermittelst du auch noch.

3.4. Du überträgst dann den günstigsten Einstandspreis für das Kopierpapier in das Tabellenblatt für Preise ein.

3.5. Du berechnest außerdem, inwieweit sich der günstigste Bezugspreis von dem bisherigen Einstandspreis (Fa. Maier) unterscheidet. Die Angabe erfolgt in Prozent.

Für die korrekte Lösung der Aufgabe 3 erhältst du insgesamt (27 Punkte).

 

  1. Die Hausmitteilung verfassen

4.1. Du informierst den Abteilungsleiter über deine Ergebnisse, die du durch die Angebotsvergleiche erzielt hast.

4.2. Du argumentierst in diesem Schreiben, welche Auswahlkriterien aus der preis zusätzlich für den Lieferanten sprechen.

4.3. Als Anlage hängst du die Kalkulation an.

Für die korrekte Lösung der Aufgabe 4 erhältst du insgesamt (10 Punkte).

 

  1. Bestellung des Kopierpapiers

5.1. Der Abteilungsleiter entscheidet sich für einen Anbieter. Du wirst beauftragt die Bestellung zu verfassen und die einzelnen Punkte detailliert auszuformulieren.

Für die korrekte Lösung der Aufgabe 4 erhältst du insgesamt (12 Punkte).

Die Gewichtung des Prüfungsbereiches informationstechnisches Büromanagement geht mit 25 Prozent in deine Abschlussnote ein.

Die Prüfungsinhalte des Rahmenlehrplans können sich natürlich je nach Bundesland leicht unterscheiden.

 

Wie gehts weiter? Prüfungsverfahren Kauffrau für Büromanagement

 

Hast du den Teil 1 Zwischenprüfung der gestreckten Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Erfolgt zum Ende deiner Ausbildung der Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung, die du ebenfalls vor der Industrie- und Handelskammer ablegst.

Der Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung umfasst die Prüfungsbereiche: Kundenbeziehungsprozesse. Du hast 150 Minuten zur Verfügung die gestellten Aufgaben schriftlich zu lösen und kannst maximal 100 Punkte erreichen. Die Gewichtung des Prüfungsbereiches Kundenbeziehungsprozesse geht mit 30 Prozent in deine Abschlussnote ein.

Ein weiterer Prüfungsbereich umfasst Wirtschaft und Sozialkunde hier hast du 60 Minuten Bearbeitungszeit, um die Aufgaben schriftlich zu lösen und kannst maximal 100 Punkte erreichen. Bei diesem Prüfungsbereich sollst du deine allgemeinen wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Kenntnisse im Kontext zu deinen beruflichen und arbeitsrelevanten Kenntnissen bringen und beurteilen. Hierzu werden dir fallbezogene Aufgaben gestellt, die du schriftlich zu lösen hast. Die Gewichtung des Prüfungsbereiches Wirtschafts- und Sozialkunde geht mit 10 Prozent in deine Abschlussnote ein.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Wirtschafts- und Sozialkunde

 

Welche Maßnahmen haben keine ökologische Zielsetzung in der Vogel GmbH?

  1. Die Kantine der Vogel GmbH bietet nur noch Speisen aus der näheren Umgebung an.
  2. Der Energieversorger der Vogel GmbH wird gewechselt.
  3. Defekte Ventilatoren werden durch günstigere energieeffiziente Ventilatoren ersetzt.
  4. Verpackungsmaterial wird umgestellt, indem die Vogel GmbH Verpackungen mehrfach verwendet, wodurch der Verbrauch von Verpackungsmaterial sinkt.

Lösung: Die Nummer 2 stellt keine ökonomische Zielsetzung der Vogel GmbH dar.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich –  Kundenbeziehungsprozesse

 

Du bist in der Pillips GmbH angestellt und sollst eine Befragung der Kundenzufriedenheit durchführen, wobei der Fokus der Kundenzufriedenheit auf dem Sortiment und dem Service der Pillips GmbH liegt. Du entwirfst einen Fragebogen mit insgesamt 5 Fragen, um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Kundenbeziehungsprozesse, Auftragsbearbeitung und Nachbearbeitung

 

In der Prüfung bekommst du einen Sachverhalt vorgelegt, der von dir zu bearbeiten ist.

Du bist im Vertrieb der Zeppelin KG tätig und erhältst ein Schreiben von einem Kunden, vom 5.Mai 2018, indem ein Lieferzug der Zeppelin KG über bestellte Ware gerügt wird.

In diesem Schreiben teilt der Kunde mit, dass aufgrund des Lieferverzuges die Ware, die Ende April zu liefern gewesen wäre, bis zum heutigen Tag nicht eingetroffen ist.  Aus diesem Grund wurde die Ware bereits bei einem Konkurrenten der Zeppelin KG gekauft und der Kunde tritt mit diesem Schreiben von dem geschlossenen Kaufvertrag mit der Zeppelin KG zurück.

Du sollst drei Aufgaben beschreiben, die du zu erledigen hast, um das Schreiben zu bearbeiten bzw. zu beantworten.

Überlege dir ob die Reaktion des Kunden der gesetzlichen Vorschrift entspricht.

Dein Chef verlangt von dir Vorschläge, wie zukünftig derartige Vorfälle zu vermeiden sind.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Kundenbeziehungsprozesse, Personalbezogene Aufgaben

 

Du arbeitest seit einigen Wochen in der Personalabteilung der Gustaf OHG und betreust einen Auszubildenden. Du beauftragst den Auszubildenden damit einen Entwurf zu einer Stellenausschreibung anzufertigen, die Gustaf OHG sucht einen Sachbearbeiter im Verkauf.

Den Entwurf legt dir der Auszubildende vor. Die Stellenanzeige soll in der Frankfurter Tageszeitung veröffentlicht werden.

Du sollst vier weiter Alternativen der externen und zwei der internen Personalbeschaffung vorschlagen.

Die Stellenausschreibung ist in der Frankfurter Tageszeitung erschienen, dementsprechend ist eine Vielzahl von Bewerbungen in der Personalabteilung eingegangen.

Du wirst damit beauftragt die Vorauswahl der Bewerber vorzunehmen und eine Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Deine Vorgehensweise sollst du in fünf Schritten erläutern und begründen.

Die Gustaf OHG hat sich für einen Bewerber entschieden. Welche zwei Unterlagen muss der Bewerber an seinem ersten Arbeitstag unbedingt mitbringen und vorlegen?

  1. Impfpass
  2. Mitgliedsbescheinigung der Krankenkasse
  3. Sozialversicherungsnummer
  4. Letzte Verdienstbescheinigung
  5. Geburtsurkunde

Lösung: Nr.2 und Nr. 3

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Kundenbeziehungsprozesse, Kaufmännische Steuerung

 

Du arbeitest in der Kühn AG im Rechnungswesen, dir wird ein unvollständiger Betriebsabrechnungsbogen (BAB) für den Monat September vorgelegt.

Du sollst den BAB ergänzen, dazu sind die Energiekosten auf die Kostenstellen zu verteilen. Außerdem sind die anfallenden Energiekosten für die Fertigung von dir zu errechnen.

Zusätzlich ermittelst du die Gesamtkosten der Fertigung. Die Rechnungswesen Leitung möchte den Ist-Gemeinkosten-Zuschlag in Prozent für die Fertigung von dir erfahren.

Beispielaufgabe für den Prüfungsbereich – Kundenbeziehungsprozesse, Kaufmännische Steuerung – Buchung

 

Du bist für die Buchung von Belegen verantwortlich, du erhältst Geschäftsvorfälle die du verbuchen musst.

Beispielaufgabe zur Kundenorientierung

 

Du arbeitest und handelst Kundenorientiert und musst ein dementsprechendes Einfühlungsvermögen besitzen.

Hierzu bekommst du in der Prüfung mögliche Aussagen von Kunden vorformuliert und sollst dir eine geeignete kundenorientierte Antwort überlegen und frei formuliert aufschreiben.

  1. Aussage: „….der Artikel ist nicht mehr verfügbar. Sie hätten rechtzeitig, mindestens vor 14 Tagen anrufen müssen, dann hätten Sie den Artikel bekommen können.“

Nun kommt deine Antwort.

  1. Aussage: „….Zahlen Sie erstmal ihre offenen Rechnungen bei uns, bevor wir sie beliefern“.

Nun kommt deine Antwort

  1. Aussage: „…..Ich bin für ihr Anliegen nicht zuständig“.

Nun kommt deine Antwort.

 

Im Anschluss an die schriftlichen Prüfungen folgt noch eine mündliche Prüfung. Du kannst aus zwei Varianten wählen, wie du deine mündliche Prüfung ablegen möchtest.

Du kannst auswählen zwischen zwei betrieblichen Fachaufgaben, zu denen du jeweils einen Report erstellen musst oder du wählst aus zwei praxisbezogenen Fachaufgaben eine Fachaufgabe direkt vor der mündlichen Prüfung aus, die du bearbeiten möchtest.

Beide Varianten stehen in Zusammenhang mit deinen Wahlqualifikationen. Die Gewichtung des Prüfungsbereiches Fachaufgabe in deiner Wahlqualifikation geht mit 35 Prozent in deine Abschlussnote ein.

Dein Ausbildungsbetrieb meldet dich zur Prüfung bei der zuständigen Stelle an.

Bei der Anmeldung zur Prüfung teilt dein Ausbildungsbetrieb mit, ob du die Reportvariante oder die praxisbezogene Fachaufgabe für deine mündliche Prüfung wählst.

Report Kauffrau für Büromanagement 2020

 

Entscheidest du dich für den Report, hast du zu den beiden betrieblichen Fachaufgaben jeweils einen maximal dreiseitigen Report anzufertigen, in denen du darstellst, dass du die betrieblichen Fachaufgaben eigenständig durchgeführt hast. Beide  Reporte hast du in deinem Ausbildungsbetrieb eigenständig zu bearbeiten und zu erstellen. Dein Ausbildungsbetrieb hat dies zu bestätigen, dass du beide Reporte zu den gestellten betrieblichen Fachaufgaben alleine erfüllt hast. Unter betrieblicher Fachaufgabe kannst du dir vorstellen, du planst und beschreibst einen Arbeitsablauf, beispielsweise die Vorgehensweise in der Bearbeitung von internem Schriftverkehr.

Dem Prüfungsausschuss sind beide Reporte bis zum Prüfungstag der Teil 2 gestreckten Abschlussprüfung einzureichen. Beide  Reporte werden nicht bewertet vom Prüfungsausschuss, sondern aus den beiden betrieblichen Fachaufgaben und den angefertigten Reporten wird eine ausgesucht. Der Prüfungsausschuss entwickelt für die aus der vorher ausgewählten betrieblichen Fachaufgabe und dem dazugehörigen Report dein fallbezogenes Fachgespräch.

Tipp:

Du hast die Report Variante gewählt und möchtest wissen wie man den perfekten Report schreibt?

Du möchtest Dir Beispielthemen und Musterreporte anschauen? Dann empfehlen wir Dir hier unseren Bestseller:

Der perfekte Report

Du kannst Dir das Buch in unserem Shop ansehen oder auf Amazon – entscheide selbst.

Praxisbezogene Fachaufgabe – Fallbezogenes Fachgespräch Büromanagement (klassische Variante)

 

Hast du dich für die klassische Variante der mündlichen Prüfung entschieden, legt dir der Prüfungsausschuss zwei praxisbezogene Fachaufgaben vor und du wählst eine Fachaufgabe aus. Du bekommst vor deiner mündlichen Prüfung, eine Vorbereitungszeit von 20 Minuten.

Du hast dich zum Beispiel für die Wahlqualifikation – Auftragssteuerung und -koordination entschieden. Deine praxisbezogene Fachaufgabe könnte dann z.B. die Bearbeitung einer  Kundenreklamation sein, die Erstellung eines Angebotes oder die Kontrolle von  Zahlungseingängen.

Für die Wahlqualifikation – kaufmännische Steuerung und Kontrolle, könnte deine praxisbezogene Fachaufgabe lauten, z.B. eine Inventur durchzuführen,  einen Forderungsausfall zu bearbeiten oder eine Buchführungsaufgabe zu erledigen.

Für die Wahlqualifikation – kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen könnte eine praxisbezogene Fachaufgabe darin bestehen, dass du z.B. eine Bewerbervorauswahl treffen sollst, du eine Lohn- und Gehaltsabrechnung erstellen musst.

Für die Wahlqualifikation – Einkauf und Logistik, könnte die praxisbezogene Fachaufgabe z.B. beinhalten, dass du eine Lieferantenauswahl oder eine Lieferantenbewertung vornehmen musst.

Für die Wahlqualifikation – Marketing und Vertrieb, wäre als praxisbezogene Fachaufgabe denkbar,  z.B. Überprüfe die Kundenzufriedenheit, beschreibe die Vorgehensweise bei Marktanalysen oder entwickle verschiedene Werbestrategien.

Für die Wahlqualifikation – Personalwirtschaft, bezieht sich die praxisbezogene Fachaufgabe auf personalrelevante Themen, z.B. Ermittle eine Personalbedarfsplanung, lege eine Personalakte an, führe eine Lohn- und Gehaltsabrechnung durch.

Für die Wahlqualifikation – Assistenz und Sekretariat, könnte eine praxisbezogene Fachaufgabe sein, z.B. nimm die Planung einer Dienstreise vor, erstelle ein Protokoll zu einer Besprechung oder plane eine Veranstaltung.

Für die Wahlqualifikation – Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement, geht es unter anderem, um Planungen von Veranstaltungen bzw. Events. Eine praxisbezogene Fachaufgabe könnte lauten, z.B. werte eine Ausbildungsaktion in deinem Unternehmen aus, wie viele Auszubildende sind auf dein Unternehmen durch die Aktion aufmerksam geworden oder erstelle einen Förderungsplan für ein gemeinnütziges Projekt.

Während deiner Vorbereitungszeit entwickelt der Prüfungsausschuss dein fallbezogenes Fachgespräch aus den zur Prüfung angemeldeten Wahlqualifikationen.

Als Einleitung des fallbezogenen Fachgesprächs präsentierst du deine gewählte Fachaufgabe und den dazugehörigen Lösungsweg, dies stellt deine mündliche Prüfungsleistung dar. Im Anschluss daran, wird dir der Prüfungsausschuss zu deiner Fachaufgabe noch Fragen stellten. Die Prüfungsnote ergibt sich aus deiner erbrachten Prüfungsleistung während des fallbezogenen Fachgesprächs, das auf 20 Minuten begrenzt ist.

Solltest du in einem der Prüfungsbereiche: Kundenbeziehungsprozesse oder Wirtschafts- und Sozialkunde ungenügende Leistungen erbracht haben oder du weißt das die schriftlichen Prüfungen nicht so gut gelaufen sind und eine zusätzliche mündliche Prüfung dir das Bestehen deiner Abschlussprüfung sichern kann. Kannst du auf Antrag eine zusätzliche mündliche Prüfung beantragen und gewährt bekommen.

Hast du die Zusage, dass du eine zusätzliche mündliche Prüfung absolvieren kannst, ergibt sich folgende Gewichtung. Die Gewichtung setzt sich aus einem 2:1 Verhältnis zusammen. Der Prüfungsbereich, in dem du ungenügende Leistung erbracht hast wird 2-mal gewichtet und die mündliche Prüfung wird 1-mal gewichtet.

Zusatzqualifikation einer dritten Wahlqualifikation

 

Zusätzlich besteht für dich die Möglichkeit, eine gesonderte Prüfung zu einer dritten Wahlqualifikation abzulegen. Die Prüfung der Zusatzqualifikation (ZQ) legst du während dem Teil 2 der gestreckten Abschlussprüfung ab. Dein Ausbildungsbetrieb kann dich dabei unterstützen gegenüber dem Prüfungsausschuss glaubhaft darzulegen, dass du dir zu einer dritten Wahlqualifikation, die dementsprechenden Fertigkeiten und Kenntnisse während deiner Ausbildung angeeignet hast.

Entscheidest du dich für die gesonderte Prüfung, muss die Anmeldung für die ZQ bis zur Anmeldung der Teil 2 gestreckten Abschlussprüfungen erfolgen. Bestanden hast du die Prüfung mit einer ausreichenden erbrachten Leistung.

Grundsätzlich kannst du die Abschlussprüfungen zweimal wiederholen.

Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung am Ende deines dritten Ausbildungsjahres beginnt für dich der Einstieg in den Berufsalltag und du kannst deine ersten Berufserfahrungen sammeln.

Dir bieten sich nach deiner Ausbildung zum Kaufmann/frau für Büromanagement vielseitige berufliche Chancen. Die Aufstiegsmöglichkeiten für dich je nach Berufserfahrung hängen von der Betriebsgröße und der Organisation des Unternehmens ab. Grundsätzlich kannst du vom Abteilungs- oder Filialleiter/in bis hin zum Geschäftsführer aufsteigen.

Eine berufliche Weiterbildungsmöglichkeit stellt der geprüfte Fachwirt/in für Büro- und Projektorganisation dar.

Prüfungsvorbereitung Büromanagement 2020

 

Um Dich optimal auf die anstehende mündliche Prüfung Büromanagement 2020 , das Fallbezogene Fachgespräch Büromanagement vorzubereiten, stellen wir Dir hier das unserer Meinung nach sinnvollste Buch für die Prüfungsvorbereitung vor! (klar, ist ja auch unser Buch 🙂 )

Über 60 Prüfungen aus allen Wahlqualifikationen des Berufes Kaufmann/- frau für Büromanagement.

Die optimale Prüfungsvorbereitung für die mündliche Prüfung Büromanagement 2020 und 2021.

Über 60 original Prüfungen!

Du kannst Dir das Buch in unserem Shop ansehen oder auf Amazon – entscheide selbst.